GALILEO FOOD

facebookinstaxing

GALILEO LEBENSMITTEL
GMBH & CO. KG

Lerchenstraße 1
D-54311 Trierweiler

Fon: +49 (0) 6 51/8 27 92-0
Fax: +49 (0) 6 51/8 27 92-33

E-Mail: info@galileo-food.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

    Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten:

    18.04.2021

    Kleine Pizzen, große Ziele

    Vegan und convenient? Passt perfekt, ist Galileo überzeugt und launcht eine Range tierproduktfreier Mini-Pizzen.

    Aus der Nische in den Trend weiter zur etablierten Größe: Konsequent oder sporadisch auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs zu verzichten ist längst keine Modeströmung mehr, sondern eine bewusste Entscheidung von mehr und mehr Verbrauchern für eine verantwortungsvolle Ernährung – ob vegan oder vegetarisch oder als gelegentlicher, gesundheitsbewusster Fleischverzicht. Das weiß man auch beim TK-Spezialisten Galileo. Das Unternehmen, das seit Jahren durch innovative Produkte im handlichen Fingerfood-Format auf sich aufmerksam macht, hat jetzt auch den veganen Weg für seine erfolgreichen MiniPizzen eingeschlagen – und beweist, dass vegan und Convenience perfekt zusammenpassen können.

    „Wir wollen klimaneutral werden“.
    An den Start geht die vegane Range mit den 3 Sorten Spinat, BBQ und Pomodori. In den Handel kommen die veganen MiniPizzen in der modern gestalteten und praktischen 12er Schachtel, die vom Verbraucher sehr geschätzt wird.
    Dabei geht es Galileo nicht nur um die Befriedigung neuer und aktueller Verbraucherbedürfnisse. Das Unternehmen hat mit der neuen Range vor allem auch eigene Nachhaltigkeitsbestrebungen im Auge. Der deutlich bessere CO2-Fußabdruck der veganen MiniPizza ist ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der eigenen, für 2021 gesetzten Nachhaltigkeitsziele, so der TK-Spezialist.

    Galileo-Geschäftsführer Stefano La Vecchia: „Wir haben ein Ziel und das ist eindeutig: Wir wollen klimaneutral werden. Und wir wollen dies für die Produktion all unserer Produkte erreichen.“ Galileo ist damit auf dem richtigen Weg – zu Nachhaltigkeit und ernährungsbewussten Verbrauchern.

    Quelle: TK-Report, Ausgabe 04-21 (PDF)